+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: JORIE - Französische Bulldogge aus Zucht entlassen!*

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Heart27 JORIE - Französische Bulldogge aus Zucht entlassen!*





    Information über den Hund:
    Name: Jorie
    Rasse:
    Französische Bulldogge
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter: 04.05.2015
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht: 11,8 kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 523...
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html



    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    SIZE=3]So vermitteln wir unsere Hunde...[/SIZE]

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    Profil: Oktober 2022


    Wesen: Jorie ist eine selbstbewusste Bully-Hündin, die weiß, was sie will. Sie liebt alle Menschen, ist anhänglich, verschmust und neugierig. Hundebegegnungen sind nicht ohne weiteres möglich. Jorie entdeckt ihre neue Welt in Windeseile und hat ihre schwere Vergangenheit wie es scheint schon hinter sich gelassen. Jorie ist aktiv und unternehmungslustig.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: freundlich, anhänglich verschmust

    Verhalten gegenüber Kindern: wie zu Erwachsenen

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: braucht sie nicht, Hundebegegnungen müssen konsequent von ihren Menschen gestaltet werden

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: freundlich, kennt Katzen

    Ängste: keine besonderen erkennbar.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Jorie läuft schon recht gut an der Leine

    Spiel: nein

    Jagdtrieb: eher nicht


    Treppe: kein Problem, rassebedingt sollte Jorie aber nicht dauerhaft Treppen laufen müssen

    Alleinbleiben: kann sie, sie schläft und macht nichts kaputt

    Autofahren: klappt gut

    Stubenreinheit: Jorie ist bis auf wenige Ausnahmen stubenrein, wenn ihr Rhythmus eingehalten wird.

    Einzel-/Mehrhundehaltung: Jorie wird als Einzelprinzessin vermittelt.

    Neues Zuhause:

    Jorie ist eine selbstbewusste Bully-Hündin, die Menschen mit einem Herz für Bullys sucht. Hundeerfahrung sollte vorhanden sein oder die Bereitschaft bestehen, sich die entsprechenden Kenntnisse mit einem Trainer anzueigenen. Jorie braucht eine Bezugsperson, die sie sicher führen kann. Jories neue Menschen sollten Freude daran haben, sich mit ihr zu beschäftigen und all die Dinge nachzuholen, die sie so lange nicht erleben konnte. Kinder im Haushalt sollten schon im Grundschulalter sein.
    Jorie wird rassebedingt nur in ein Zuhause vermittelt, in dem sie nicht dauerhaft sehr viele Treppen laufen muss. Ein sicher umzäunter Garten macht den Alltag gerade in heißen Sommertagen einfacher und ist für Mensch und Hund einfach schön. Jorie wird als Einzelhund vermittelt.



  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.716

    Standard Jorie

    Jorie lebt nun seit 2 Wochen bei mir und macht sich bis jetzt wirklich prima! Zuhause ist sie eine ruhige und liebesbedürftige Hündin, die man quasi nicht bemerkt.
    Sie hat sich extrem schnell an mich als Bezugsperson gebunden und folgt mir auf Schritt und Tritt. Mache ich hinter mir die Türe zu, wartet Jorie ohne einen Ton bis ich wieder rein komme.

    Der Grundgehorsam bei Jorie ist definitiv vorhanden und sie reagiert auf klare Ansagen - Bully typisch braucht sie diese aber auch.

    Ansonsten ist sie wohl der kuschel- und liebesbedürftigste Hund, den ich kenne.
    Am liebsten soll immer gekrault und geschmust werden. Am besten natürlich mit auf dem Sofa ❤. Im Bett schläft sie bei mir nicht, hat aber ein Körbchen direkt an meiner Kopfseite. Das hat sie gut angenommen und schläft auch durch.
    Bully-Liebhabern erzähle ich nichts neues, aber ich erwähne es zur Vorsicht trotzdem mal: "Es schnarcht!", aber wirklich nur dezent und auch nur phasenweise, je nach Liegeposition. Allerdings konnte ich bis jetzt auch bei längeren Spaziergängen keine Einschränkung der Atmung o.ä. feststellen. Auch Treppen läuft sie ohne Probleme.

    Rassetypisch ist es sehr wichtig die Ohren und die Nasenfalten regelmäßig zu reinigen und trocken zu halten, um Entzündungen und Infektionen zu vermeiden. Dies lässt sich problemlos in den Tagesablauf integrieren, da Jorie da wirklich ganz toll mitarbeitet

    Autofahren ist für Sie auch kein Problem.
    Außerdem ist sie stubenrein.
    Vormittags bleibt sie problemlos ein paar Stündchen alleine und macht auch nichts kaputt.

    Jorie möchte gerne eine Einzelprinzessin sein.
    Sie steht gerne im Mittelpunkt und benötigt viel Liebe und Körperkontakt. Distanzierte Menschen, die ihrem Hund nur kurz auf die Seite klopfen sind für das liebesbedürftige Mäuschen nichts. Sie möchte geschmust werden und mag auch mal Küsschen geben.
    Auf dem Sofa liegen, ganz nah an ihrem/ihren Menschen, ist ebenfalls ein Muss.

    Die Süße ist eine aufgeweckte, für alles Neue offene Hündin in der durchaus auch ordentlich Power steckt. Draußen ist sie kaum zu halten, ein liebenswerter kleiner Wirbelwind. Aufgeweckt und neugierig erkundet sie die Welt. Motorräder, Busse, Traktoren - kein Problem für die Maus . Sie ist wirklich ein mutiges kleines Mädchen.

    Alles in allem eine absolute Traum-Bully-Hündin, die nichts geringeres als das allerbeste "FürImmerZuhause" mehr als verdient hat! ❤









    Geändert von Pflegestelle (18.10.2022 um 16:42 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.716

    Standard ☀️

    Huhu, ich bin's Jorie - höchstpersönlich

    Mein Pflegefrauchen meinte gerade zu mir, dass ich eine richtige Sonnenanbeterin bin.

    Hmmm, ich verstehe überhaupt nicht, was sie damit meint ...





  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.716

    Standard Jorie am See

    Huhu alle zusammen, wir waren heute zum ersten Mal am See spazieren .

    Mein Pflegefrauchen vermutet, dass ich das noch nicht kannte, weil ich anfangs noch sehr vorsichtig war. Aber zum Glück ist die Leine lang. Und so hat sich Pflegefrauchen ans Wasser gesetzt und ich habe in sicherer Entfernung die Gegend erschnüffelt bis ich gemerkt habe, dass "dieses Wasser" nix tut .

    Da ich ja sehr neugierig und allem Neuen immer sehr aufgeschlossen bin, bin ich dann doch mal dorthin. Und was soll ich sagen? Ich finde "dieses Wasser" toll und wollte dann gar nicht mehr da weg .

    Apropos weg, ich bin dann für heute wieder weg und wünsche euch noch eine tolle Woche!

    Eure Jorie










  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.716

    Standard Neue Bilder

    Huhu, hier ist Jorie
    Hier sind nochmal neue Bilder von mir. Melde mich in den nächsten Tagen nochmal ausführlicher. Bis dann, eure Jorie.





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein