+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: LUNA - Labrador aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.164

    Heart19 LUNA - Labrador aus Tierschutz übernommen!




    Information über den Hund:
    Name: Luna
    Rasse: Labrador
    Geschlecht: Hündin
    Alter: 17.05.2017
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 276
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.164

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.164

    Standard

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.164

    Standard

    Profil: 13.07.2022


    Wesen:
    Die ersten Worte die mir zu Luna einfallen sind:
    Frech, neugierig, aufgeschlossen, interessiert, lieb, verschmust, menschenbezogen.
    Luna ist eine junge Hündin mit sehr viel potenzial, sie spielt sehr gern, kann sich aber auch
    ruhig auf ihren Platz legen und schlafen. Sie ist sehr menschenbezogen und schaut mir bei allem was ich mache zu, z.B. während ich am Schreibtisch arbeite, legt sich Luna neben mich und schläft.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen:

    Luna ist sehr menschenbezogen und möchte am liebsten überall dabei sein, sie folgt mir momentan auf Schritt und Tritt. Gäste werden freundlich empfangen.

    Verhalten gegenüber Kindern:

    Luna liebt Kinder und spielt gern mit Ihnen, auch fremde Kinder sind kein Problem.
    Kinder sollten allerdings standfest sein, da Luna noch oft zu intensiv spielt, dann muss sie ein bisschen ausgebremst werden.


    Verhalten gegenüber anderen Hunden:

    Mit dominanten Hunden kommt Luna nicht so gut klar und gibt ganz klar Contra.
    Ansonsten ist es eine Sympathiefrage.
    Luna kommt gut ohne einen zweiten Hund klar, wenn ihre Menschen genügend Zeit für sie haben.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren:

    Katzen werden leider gejagt, ansonsten haben wir noch keine Erfahrungen gemacht.
    Da Luna allerdings sehr intensiv spielt, sollten sicherheitshalber keine Kleintiere im Haushalt sein.

    Ängste:

    Bisher sind keine Ängste bekannt, außer die Angst zu wenig Futter zu bekommen.
    Auf Grund ihrer Vergangenheit muss Luna erstmal lernen, dass sie keine Angst mehr haben muss, kein Futter abzubekommen. Sie frisst momentan sehr gierig und würde auch sicherlich
    Essen vom Tisch holen, wenn sie die Gelegenheit bekommt.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:

    Luna lernt sehr schnell und hat sehr viel Potenzial, das gefordert werden will.
    Die neuen Besitzer sollten auf jeden Fall mit Luna eine Hundeschule besuchen.

    Spiel:

    Luna spielt sehr gern und liebt Kuscheltiere (leider leben die nicht sehr lange). Sollten im neuen zu Hause Kinder sein, sollten die Lieblingskuscheltiere auf jeden Fall in Sicherheit gebracht werden. Manchmal ist Luna sehr aufgedreht beim Spielen und übertreibt es, dann muss man sie ausbremsen, was allerdings kein Problem ist.

    Jagdtrieb:

    Jagdtrieb ist bei Luna auf jeden Fall vorhanden, deshalb sollten Spaziergänge in den nächsten Monaten nur an der Leine stattfinden, bis Luna sicher abgerufen werden kann, dies sollte in der Hundeschule auf jeden Fall trainiert werden.

    Treppe:
    Da wir ebenerdig wohnen, kann ich hierzu momentan nichts sagen. Sollte allerdings kein großes Problem darstellen, Luna ist nicht ängstlich und probiert alles aus und für Leckerlies macht sie ALLES.

    Alleinbleiben:

    Da Luna erst kurze Zeit bei uns ist, haben wir bisher nur Zeiträume von ca.1 Stunde getestet, in dieser Zeit ist Luna mit unseren Hunden ohne Probleme allein geblieben. Bei Bedarf kann man diese Zeiten Stück für Stück ausweiten und trainieren. Allerdings sollte sie gerade am Anfang noch nicht zu lange allein gelassen werden.

    Autofahren:

    Da Luna an allem interessiert ist, hat sie mit dem Autofahren keine Probleme.
    Allerdings sollte der Kofferraum vernünftig gesichert sein oder eine Transportbox zur Verfügung stehen, da Luna auch gern versucht über die Sitze zu kriechen.

    Stubenreinheit:
    Luna ist Stubenrein, meldet sich aber noch nicht, wenn sie raus muss.
    Man sollte hier fest Zeiten einführen, nach denen sich Luna richten kann.

    Einzel-, Mehrhundehaltung:
    Luna kann als Einzelhund gehalten werden, wenn ihre Menschen genügend Zeit für sie haben.
    Mit dominanten Hunden kommt Luna nicht so gut klar, deshalb spielt bei einer Mehrhundehaltung die Sympathie eine große Rolle.
    Hier müsste man sich die Zeit nehmen und dies in ein/zwei Terminen testen.

    Neues Zuhause:

    Luna ist ein toller Familienhund, tobt und spielt gern draußen, deshalb wäre ein Haus mit Garten für Luna wirklich toll. Luna´s neue Familie sollte sich die Zeit zum Spielen, Erziehen und für Hundeschule nehmen können. Luna kann nicht gleich über mehrere Stunden allein bleiben, dies sollte Schritt für Schritt trainiert werden. Da Luna sehr menschenbezogen ist und ihre Menschen liebt, sollte Sie in Zukunft nicht länger als 4 Stunden allein bleiben.




    Wir könnten nach einer Vermittlung, keine Gewähr auf das Verhalten des Hundes geben. Die Beschreibung zeigt nur das Verhaltens in der Pflegezeit!

  5. #5
    - - -*Vorstand*- - -
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    8.596

    Standard

    Luna, Labrador
    11.07.2022, F. Baumhüter, alte Fraktur re. Ellenbogen
    Hund aus dem Tierschutz
    re. Pfote alte Fraktur Ellenbogen -> Falsch verwachsen / Fraktur des kondilus Humerus alte fraktur
    Prognose fraglich
    Hund scheint gut damit zu recht zu kommen
    NummerBezeichnungMenge Einheit/Packung
    L20 f)Allgemeine Untersuchung mit Beratung Hund1,00
    L410 b)Röntgenaufnahme Kleintiere1,00
    LscInjektion s.c. incl. Medikamente1,00
    An(A)meMetacam 5 mg Injektionslösung für Hund/Katze1,00 ml
    An(A)62871Hexadreson 2mg/ml1,00 ml
    AbCimalgex 80 mg14,00 Tbl.
    EH1 - 0 - 0



  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.471

    Standard

    Luna ist da!









    Luna ist eine freundliche, nette und aufgeschlossenen Hündin, ohne Ängste und Unsicherheiten.







    Luna hat einen unbehandelten alten Bruch am rechten Ellenbogen, der ihr große Schmerzen bereitet.


  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.471

    Heart30 Luna ist in eine neue Pflegestelle gekommen

    Seit ein paar Tagen ist Luna in einer neuen Pflegestelle.
    Hier hat sie eine liebe Golden Retriever Hündin (Line) und einen super großen Garten vorgefunden. Luna hat sich sehr schnell eingelebt.
    Wenn sie sich unbeobachtet fühlt, gräbt sie den Garten auf der Suche nach Mäusen "um". Wasser liebt sie über alles, aber noch steht sie in der Hundebadewanne. Wenn Line dabei ist, gelingt fast alles: allein zu Hause bleiben, nicht zu übermütig werden und "gesittete" kleinere Spaziergänge.
    Beim ersten Füttern wollte sie, da sie ja unheimlich schnell frisst, gleich Lines Futternapf mit leeren ..... nachdem ihr einmal klargemacht wurde, dass man das nicht macht ist das kein Problem mehr!! Überraschend wie schnell sie lernt.

    Nächste Woche wird sie mit ihrem kranken Bein in einem Gesundheitszentrum vorgestellt. Hoffentlich kann ihr geholfen werden!!!

    Demnächst kommen auch neue Bilder von Luna.

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.471

    Standard





  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.471

    Standard

    Luna hat sich zu einer tollen verspielten und anhänglichen Hundedame entwickelt. Sie verhält sich immer noch wie ein Junghund. Was sie lernen will, lernt sie schnell. Spaziergänge sind entspannt, da sie gut an der Leine geht.
    Der Tagesrhythmus hat sich eingespielt und sie kann die Nächte sehr gut durchhalten – hat sich wie Line (der Golden Retriever) prima angepasst und beschwert sich nicht, wenn es morgens mal 8.00/8.30 Uhr wird. Zusammen bleiben sie, nach langem üben, auch mehrere Stunden problemlos allein.



    Wird es ihr dann doch irgendwann zu lang, sucht sie sich Sachen von Pflegefrauchen: Jacken Taschen, Sofakissen und bringt sie in ihr Körbchen und kuschelt damit bis Pflegefrauchen wiederkommt.


  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.471

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser, ich schreibe hier jetzt mal selbst, denn ich fühle mich hier so richtig wohl und möchte euch natürlich gern daran teilhaben lassen.

    Der Herbst ist für uns Fellnasen doch eine tolle Jahreszeit, überall ist der Tisch reichlich gedeckt, da kann man sich ordentlich den Bauch voll schlagen.



    Zum Beispiel bei der Apfelernte!

    Aber meine Lieblingsbeschäftigung ist im Garten nach Mäusen zu buddeln!



    Frauchen findet das aber gar nicht so lustig wie ich, kann ich gar nicht verstehen

    Meine Fellfreundin hier allerdings schon, nachdem ich ihr gezeigt habe, wie das geht Buddeln wir nun zu zweit

    So spart sich Frauchen doch das umgraben.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein