+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KUBU - Bichon Frise aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Heart27 KUBU - Bichon Frise aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:
    Name: Kubu
    Rasse:
    Bichon Frise
    Geschlecht:
    Rüde
    Alter: 01.01.2016
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 242..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können.
    Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.


    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer einmaligen Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Standard

    Profil: 20.10.2020

    Wesen: Ängstlich aber neugierig.
    Er entwickelt sich prächtig und nimmt Angebote vom Menschen gerne an, auch Kuscheln und Streicheleinheiten fordert er mittlerweile ein. Er ist lernbegierig. In für ihn beängstigenden Situationen zeigt er noch Unsicherheiten.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: ängstlich, aber auch neugierig

    Verhalten gegenüber Kindern: ängstlich

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: neugierig, freundlich, zieht sich zurück

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: neugierig, freundlich

    Ängste: Geräusche, neue Menschen, Berührungen (Kopf, Pfoten, Schultern, Bereich Rute) Hände von oben, Leinen, nicht berechenbare Bewegungen, schnelle Bewegungen

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: ja, liebt spazieren gehen. Hört auf seinen Namen und kommt, wenn er gerufen wird.

    Spiel: ja

    Jagdtrieb: nein

    Treppe: ohne Probleme

    Alleinbleiben: nur mit anderen Hunden

    Autofahren: neugierig, entspannt schnell

    Stubenreinheit: in der Pflegestelle stubenrein

    Einzel-/Mehrhundehaltung: Mehrhundehaltung. Kubu wird nur zu einem souveränen Ersthund vermittelt.

    Neues Zuhause:
    Kubu ist ein freundlicher und neugieriger, aber auch ein sehr ängstlicher Hund. Er zeigt Stress nicht an und reagiert in dem Moment, wo es ihm zu viel wird.
    Das neue Zuhause sollte Erfahrung mit Angsthunden haben, da er zB bei Ohrreinigung oder Berührung an oben genannten Stellen, im Moment noch aus Unsicherheit schnappen kann.
    In der Pflegestelle arbeiten wir dran, geben ihm viel Zeit und es gibt schon kleine Fortschritte.
    Wird es ihm zu viel, zieht er sich in sein Körbchen zurück. Er entwickelt sich prächtig und nimmt Angebote vom Menschen gerne an, auch Kuscheln und Streicheleinheiten fordert er mittlerweile ein.


  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.712

    Standard Hallo liebes Tagebuch

    13.09.20920 - Der Einzug

    Heute war ein seeeeeeehr langer und aufregender Tag, ich bin in meine neue Pflegestelle eingezogen!
    Die ganze Fahrt und das alles um mich herum neu ist, hat mir sehr viel Angst gemacht.
    Guckt mal, ganz frisch gewaschen, sitze ich mit den anderen Hunden auf dem Sofa, von daraus hat man eine echt gute Aussicht.



    Erstmal habe ich nach einer Ecke gesucht, wo ich mich verstecken kann und denn bin ich über dieses Körbchen gestolpert! Es ist weich und flauschig... hier bleibe ich liegen. Noch habe ich so viel Angst, das ich zittere... was mich hier erwartet? Menschen machen mir Angst....



    15.09.2020 - Flauschikörbchen

    Zwei Tage bin ich jetzt schon hier und habe gelernt, im Körbchen habe ich meine Ruhe. Ganz in Ruhe erkunde ich alles, wenn die Menschen nicht gucken und flitze ganz schnell wieder ins Körbchen, wenn sie kommen.



    17.09.2020 - Hundekuscheln

    So langsam gewöhne ich mich an die andren Hunde im Rudel. Auch das sie dauernd sich von den Menschen streicheln lassen wollen... ist das nicht merkwürdig?!? Ich kann das überhaupt nicht verstehen, sitze oft mit kritischem Blick und schaue mir das an.



    18.09.2020 - Chefsessel

    Gestern hat meine Pflegefamilie angefangen, mir das mit den Treppensteigen beizubringen. Wo man überall seine Pfoten haben muss, das ist echt anstrengend und danach muss ich auch erst ein Nickerchen machen. Die Menschen hier, machen das aber ganz gemütlich und auch wenn ich das immer noch sehr merkwürdig mit den Menschen finde, besondern das Anfassen.... Ich habe heute schon zwei Treppenstufen ganz alleine geschafft!!!
    Ich kann euch sagen, ich war sooooooo stolz und bin, nach der Belohnungsleberwurst, direkt ins Körbchen geflitzt.
    Wie ihr unten seht, habe ich es am Abend, sogar auf das Sofa geschafft, auf die Flauschidecke meiner Pflegemama - aber erzählt es ihr nicht ok?



    Das war es erstmal von mir

    Eurer Kubu

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.712

    Standard Liebes Tagebuch

    21.09.2020 - Sonnenbaden

    Richtig schön ist es hier auf der Terrasse! Die Sonne scheint, das Bäuchen ist voll.....könnte es noch besser werden? Wohl kaum!
    Pflegefrauchen redet davon, das es bald kalt wird, hier im Norden... kalt? Ich lege mich erstmal auf die Terrasse und sonne mich Es wurde sogar eine Flauschidecke rausgelegt. Da lege ich mich aber nur drauf, wenn keiner der Menschen guckt.



    Treppensteigen kann ich jetzt übrigens auch, wie ein Weltmeister! Ich bin auch immer total stolz, wen ich es geschafft habe, und vor den andren Hunden oben bin. Denn kann man sich nämlich das Körbchen aussuchen und wir wissen ja alle, im Körbchen ist man in Sicherheit.

    25.09.2020 - Es wird kalt im Norden

    Jaaa..... sie hat es ja gesagt.... es wird wirklich kalt hier... Zeit sich einen neuen Sonnenplatz zu finden, der drinne ist und nicht zu dicht an den Menschen... ob sich der Teppich hier eignet?



    Ansonnsten sagt meine Pflegefamilie, mache ich mich richtig gut. Ich freue mich schon riesig, wenn es Futter gibt und es wird jetzt auch wirklich alles weggeputzt! Anfassen und wenn die Menschen in meine Nähe kommen, ist mir suspekt..... da halte ich lieber Abstand und verziehe mich in mein Körbchen

    Seid neustem haben die Menschen hier so eine Grüße Tube, mit ganz leckerer Hundeleberwurst! Da mache ich natürlich eine Ausnahme und gehe ganz vorsichtig an die Menschen dran. Yammie ist das Lecker! Davon kann ich gar nicht genug haben :-)

    28.09.2020 - Der Spaziergang

    Wir üben ja schon seid längerem das Spazierengehen, sogar mit der Grünen Tube. Da ist so viel neues, das mir Angst mache, dass ich mich ganz platt auf den Boden lege.... Pflegefrauchen setzt mich denn in die Tasche. Das ist auch nicht so gut, aber hier passiert mir nichts und ich kann mir alles angucken.
    Heute war aber ein besonderer Tag! Heute bin ich, mit den andren Hunden, eine ganze runde gelaufen!!!! Eine ganze!!! Naja, vielleicht hat die Hündin auch ein wenig mitgeschleppt, aber es zählt nur: ganze Runde auf den eigenen Pfoten!



    So ein Spaziergang, macht ganz schön müde.....



    29.09.2020 - Der Kauknochen

    Leckerlies nehme ich schon ganz vorsichtig aus der Hand, aber heute legt mir das Pflegefrauchen immer so eine komische Stange vor die Nase?!? Was will sie von mir? Und was soll ich damit?
    Ist das ein Test?!? Die anderen beiden Hunde bekommen auch so eine..... und kauen darauf rum!
    Aus sicherer Entfernung gucke ich mir das ganze an... gut riechen tut der ja schon....

    Wer wissen möchte, wie es für mich mit dem Knochen gelaufen ist, kann sich das auf dem Video: Link angucken

    So ihr lieben, der Kauknochen ruft.... lecker!

    Eurer Kubu

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.712

    Standard

    Liebes Tagebuch

    06.10.2020 - Autofahren

    Heute haben wir ml wieder das Autofahren geübt. Ich finde, ich bin mittlerweile schon fast ein Profi. Ich liege schön brav, und irgendwie schlafe ich denn hin und wieder ein. Ob mein Pflegefrauchen das bemerkt hat?
    Egal, nachher gehen wir wieder schön spazieren und da freue ich mich drauf



    11.10.2020 - Das Wochenende

    Es ist Wochenende und das heißt? Richtig, lange schlafen und auf dem Sofa rumlümmeln.



    Morgens endlich mal eine Gassirunde im Hellen. Später gaben wir, also wir Hunde, denn wieder trainiert.
    Ich hatte mal wieder Ohr anfass- und streichel-Training. Dafür gibt's denn jede Menge Hundeleberwurst und dafür strenge ich mich echt an.
    Ahhh.... da kommt die Hand.... nicht!...... ohhhhh... ah ja das tut gut..... noch ein wenig tiefer... ja genau da... nicht aufhören! Puh, das war gar nicht so schlimm... Leckerli :-D



    Und die Decke ist so Flauschig... Ich glaube, ich bleibe liegen...

    12.10.2020 - Wieder ein Montag

    Hallo ihr lieben, das Wochenende ist vorbei und schon fängt der ernst des Lebens wieder an.... früh aufstehen... Gassigehen (was ich immer super finde).... aber soooo früh?



    Danach muss mein Pflegefrauchen zur Arbeit und ich ruhe mich erstmal auf dem Sofa aus.
    Zum Glück ist das andre Pflegefrauchen im Haus. So zwei Menschen, das ist ganz schön anspruchsvoll, für so einen kleinen Kerl wie mich, aber nachher gibt es wieder Training und Hundeleckerlies.
    Weil ich gaaaanz selten, aber wenn ich angst bekomme, aus versehen schnappe, machen wir alle (ich und die zwei andren Hunde im Haushalt) jetzt Maulkorbtraining.
    Das finde ich richtig gut, denn wenn man das ding aufbekommt, gibt es gaaaaanz viel Hundeleberwurst - und die, das könnt ihr mir glauben, ist echt super.
    Mein Pflegefrauchen sagt, ich bin ganz schön Frech und aufgeweckt geworden.... was sie wohl damit meint? Mir geht's auf jeden falls super!
    Jetzt muss ich mich schnell hoch beeilen, sonnst legt die Hündin des Hauses, sich wieder in mein Lieblings-Flauschi-Körbchen



    Bis dann
    Euer Kubu

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.712

    Standard

    Liebes Tagebuch

    14.10.2020 - Streicheltraining und Ohrreinigung

    Mein Ohr juckte schon wirklich sehr, aber heute war es soweit.... mit viel Ruhe, Mut und Leberwurst, habe ich meine Pflegefrauchen an mein Ohr gelassen und nur ein ganz bisschen gedroht... ausversehen natürlich... ich mag die beiden komischen Menschen ja. Das war ganz schön dreckig, und ein ganz klein wenig, tat es sogar gut.



    Mittlerweile hüpfe ich sogar auf das Sofa, wenn schon ein Mensch, den ich kenne, drauf sitzt und lege mich daneben. Also so fast. Beim Streicheltraining drückt sich die Hündin des Hauses, gerne dazwischen. Wenn sie es so gerne möchte, kann es doch gar nicht so schlecht sein, oder?



    15.10.2020 - Suchspiel

    Menschen kommen ja auf die komischsten Ideen....
    Der fing ganz normal, mit meiner Heißgeliebten Gassirunde an. Natürlich die große Runde.
    Danach fing mein PflegeFrauchen an, das Futter im Garten zu verstreuen.



    Während die andren Hunde gleich anfingen zu suchen, habe ich mich erstmal auf das Sofa verkrümelt. Selbst nach zwei mal strecken und ein mal umdrehen, waren die beiden immer noch nicht wieder da
    Das musste ich mir doch genauer ansehen! Die beiden hatten richtig Spass!



    Na denn versuche ich mich auch mal, beim Suchen. Eigentlich war das gar nicht so schlimm, und es hat sogar Spass gemacht, aber erzählt es nicht meinem Pflegefrauchen, ok?

    Wie gut das hin und wieder, mit dem Streicheln klappt, sehr ihr hier: Link

    Ob meine neue Familie wohl schon nach mir sucht? Ob sie auch Flauschidecken liegen haben und vielleicht eine liebe Hündin?

    Bis Bald

    Euer Kubu

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein