+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Maxx - Spitz Pomeranian aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Heart27 Maxx - Spitz Pomeranian aus Zucht entlassen!



    Information über den Hund:
    Name: Maxx
    Rasse: Spitz
    Geschlecht: Rüde
    Alter: 13.06.2016
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht: ca. 3kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 352…
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Standard

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Standard

    Profil: 17.03.2024


    Wesen:Maxx ist ein lieber aber auch noch ängstlicher Bub – trotzdem erkundet er voller Neugierde die Welt, wobei ein Hund zur Orientierung ganz wichtig für ihn ist.

    Verhalten gegen
    über Erwachsenen: Er sucht den Kontakt, aber mit Abstand und Vorsicht. Wenn er eine Bezugsperson hat, wird er offener und möchte viel in seiner Nähe sein und liebt ausgiebige Kuscheleinheiten.



    Verhalten gegenüber Kindern: nicht getestet


    Verhalten gegen
    über anderen Hunden: Bei Rüden und Hündinnen gleichermaßen neutral und lieb – er teilt sich gerne ein Körbchen und kuschelt viel. Vor manchen großen Hunden hat er Angst.


    Lebt im Pflegehaushalt mit einer Katze zusammen? Verhalten?: Nein.


    Ängste: Maxx ist ein zurückhaltender Bub, bei schnellen Bewegungen, lauten Stimmen, großen, lauten Fahrzeuge zeigt er sich ängstlich.


    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Maxx hört schon prima auf seinen Namen. An der lockeren Leine gehen klappt auch schon gut. Eine angezogene Leine macht ihm Angst.


    Spiel: noch nicht erkennbar


    Jagdtrieb: wahrscheinlich nicht


    Treppe: findet er noch komisch - drei /vier Stufen zum Garten. Hoch traut er sich manchmal, runter noch nicht


    Alleinbleiben: Konnte nicht getestet werden, mit anderen Hunden bleibt er prima alleine.


    Autofahren: Beim Autofahren ist er ruhig


    Stubenreinheit: Nein


    Einzel-, Mehrhundehaltung: Maxx braucht andere Hunde, um sich wohlzufühlen. Er wird ausschließlich an einen, gerne auch an mehrere Hund/e vermittelt.


    Neues Zuhause: Für Maxx suchen wir Menschen, die ihn genauso lieben wie er ist und tägliche Kuschel- und Streicheleinheiten mit auf die Agenda nehmen. Für ihn wünschen wir uns ein ruhiges Umfeld ohne viel Trubel, dafür mit einem geregelten Alltag und einer prallgefüllten Leckerliedose. Mindestens ein Hundekumpel ist ein Muss.





    Wir können nach einer Vermittlung keine Gewähr auf das Verhalten des Hundes geben. Die Beschreibung zeigt nur das Verhalten in der Pflegezeit!

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Standard Maxx ist glücklich in seiner neuen Pflegestelle angekommen

    Hallo, ich bin Maxx,

    vor einer Woche bin ich in meiner neuen Pflegestelle angekommen. Hier gefällt es mir so richtig gut. Ich verstehe mich mit den vier vorhandenen Flauschis super, auch wenn ich am Anfang etwas ängstlich war, ich musste erstmal etwas beobachten und abwarten, was passiert.



    Die Menschen hier mag ich auch sehr, ich liebe es zu schmusen und gekrault zu werden und sauge alle Liebe, auf die ich bekommen kann. Ich bin sehr gerne bei allem dabei, was der Alltag so bringt, und ist mir etwas zu viel, ziehe ich mich einfach zurück und mache ein Nickerchen.



    Mein Pflegefrauchen sagt, dass ich unauffällig und einfach nur lieb bin und ganz viel Streicheleinheiten und Snackos verdiene – am besten fand ich das gekochte Hühnchen, da habe ich ordentlich zugelangt.

    Spazieren gehe ich übrigens auch schon prima mit und finde auch den Garten ganz klasse, nur traue ich mich die 4 Treppenstufen noch nicht runter, aber ich weiß, dass ich bald den Mut zusammen habe und dann schaffe ich auch das.



    Ich melde mich ganz bald wieder,

    Maxx

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Heart27 einfach Maxx

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    ich wollte mich mal wieder melden. Soweit genieße ich mein Leben und habe meinen Platz im Rudel gefunden. Freudig laufe ich überallhin, wo mein Rudel ist und wenn der Postbote lautstark begrüßt wird, mache ich auch schon mit. Hundekumpels, die mir die Welt erklären, sind ein absolutes Muss in meinem für-immer-Zuhause.



    Mein Pflegefrauchen sagt, dass ich ein unfassbar lieber und sozialer Schatz bin. Ich möchte den ganzen Tag am liebsten mit ihr auf der Couch liegen und gekrault werden.



    Ab und an gehe ich mittlerweile sogar die Treppen in den Garten runter. Ich habe doch gesagt, dass ich es schaffen werde.

    Im Haus fühle ich mich Pudel... äh Spitzwohl, Spazieren mache ich auch prima, man merkt draußen jedoch, dass mich einige Situationen noch überfordern und dann kommen ab und zu auch meine Ängste wieder durch.



    Ich werde bald wieder berichten,

    euer Maxx

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Heart16

    Hallo, ich wollte mich mal wieder melden. Mir geht es so richtig gut, besonders freut es mich, dass dieser doofe Dauerregen aufgehört hat. Ich bin definitiv ein Schönwetterhund, wenn es regnet, kann ich den ganzen Tag auf der Couch bleiben und es sind wirklich starke Argumente notwendig, damit ich eine Pfote raus setze.



    Ich fühle mich unter den Ladys richtig wohl, wir kuscheln und erkunden die Welt zusammen. Wenn mir eine Situation nicht geheuert ist, schaue ich, was die anderen machen und mache das dann auch. So meistere ich jeden Tag neue Herausforderungen. Wenn das Pflegefrauchen die Geschirre herausholt, geht hier richtig was ab, anfangs beobachte ich (ich muss sicher gehen, dass die anderen auch ein Geschirr an bekommen), und sobald meine Ladys ihres umhaben, setze ich mich freudig vor mein Pflegefrauchen und lass mir ganz brav meines anziehen.*



    Vorgestern war mein Pflegefrauchen besonders stolz auf mich, denn ich habe das allererste Mal Bescheid gesagt, als ich Pipi musste. Habe mich vor die Terrassentür gestellt und brav gewartet, bis die aufgemacht wurde. Ich glaube, so langsam habe ich den Dreh heraus und bin richtig im Rudel angekommen.





    Bis bald,

    Maxx.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein