+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ross - nun Kalle hat sein Zuhause gefunden.

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Heart27 Ross - nun Kalle hat sein Zuhause gefunden.



    Information über den Hund:
    Name: Ross
    Rasse: Pudelmix
    Geschlecht: Rüde
    Alter:
    10.11.2022
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe: ca. 32 cm
    Gewicht: 6,5 kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN
    verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration,
    tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 591..
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für
    diesen Notfall aus.
    Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html

    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere. Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Beitrag

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    12.126

    Beitrag

    Profil: 20.3.24

    Wesen: lieb, verspielt, mutig, neugierig, wuselig, aktiv, aber auch kuschelbedürftig, liegt gerne auf der Couch

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: lieb, neugierig, menschenbezogen, orientiert sich am Menschen


    Verhalten gegenüber Kindern: noch nicht getestet


    Verhalten gegenüber anderen Hunden: freundlich, lieb, verspielt, eher unterwürfig, Ross würde gerne kontaktliegen, aber dem vorhandenen Hund ist das leider zu eng


    Lebt im Pflegehaushalt mit einer Katze zusammen? Verhalten?: nein


    Ängste: noch keine festgestellt


    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: zeigt keine Angst vor der (leichten) Leine, läuft ruhig ohne zu ziehen


    Spiel: zeigt Spieltrieb bei Hunden mit gleicher Energie auf Augenhöhe; Naturgeweih wird als Beschäftigung mit Leidenschaft bekaut
    ��


    Jagdtrieb: Vögel in Garten und Feld werden sehr interessiert beobachtet, Ross ist aber gut ansprechbar und somit ablenkbar.


    Die Hühner im Auslauf im Garten werden beäugt, aber ansonsten in Ruhe gelassen.


    Treppe: geschlossene Treppen nimmt er 4-5 Stufen ohne Probleme, offene Wendeltreppe ignoriert er noch


    Alleinbleiben: klappt gut mit vorhandenem Ersthund


    Autofahren: noch sehr aufgeregt, legt sich noch kaum ab, ab und zu fängt er noch vor Aufregung leicht an zu fiepen


    Stubenreinheit: Ross löst Urin regelmäßig im Garten und auch im Feld wird fröhlich markiert;

    Einzel-, Mehrhundehaltung: Ross liebt Menschen UND Hunde, so dass er sowohl zu einem anderen verspielten Hund in seiner Größe als auch als Einzelprinz mit vielen „Playdates“ mit anderen Hunde auf Augenhöhe glücklich werden könnte


    Neues Zuhause: Ross sucht ein aktives Zuhause, das viel mit diesem neugierigen, jungen Hund unternehmen möchte, um dann abends gemeinsam auf der Couch zu kuscheln. Die neue Familie sollte Spaß daran haben, Ross das Hunde-1x1 und die große weite Welt zu zeigen. Über einen Garten zum Spielen und Toben würde er sich sicher freuen.







    Wir könnten nach einer Vermittlung, keine Gewähr auf das Verhalten des Hundes geben. Die Beschreibung zeigt nur das Verhaltens in der Pflegezeit!

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Standard Ross, der Pudelmix ist angekommen

    Hallo liebe Tagebuchleser!
    Ich bin's, Ross, ein aufgewecktes Pudelchen. Ich wohne jetzt seit einem Tag bei meinem Pflegefrauchen und -herrchen und ihrem Hund Eddie (RiN Patrik). Alles war ganz aufregend und neu, aber ich war mutig und erkundete jeden Winkel von Wohnung und Garten.
    Danach musste ich mich aber erstmal auf der Couch ausruhen. Am besten ging das im warmen Arm, obwohl ich erst 3 Stunden hier war.




  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Standard Ross on Tour

    Der kleine Ross ist jetzt seit 5 Tagen bei uns und hat sich schon gut eingelebt. Er geht gerne spazieren und hat gelernt, dass man ruhig warten muss, wenn es ins Auto geht. Aus dem Auto heraus ist die Aufregung vorm Spaziergang seine größte Herausforderung. ;)
    Ross läuft wirklich gut an der Leine und auch die kurze Leine akzeptiert er hervorragend. Beim Spaziergang ist er interessiert und schnüffelt gerne. Dennoch orientiert sich an seinem Menschen.



    Ganz Pudelchen sieht er den Vögeln im Feld hinterher.

    Ross kann auch in der Sonne entspannen und genießt die Zeit an der frischen Luft.




    Am Abend liebt er es mit seinen Menschen auf der Couch zu liegen und sich streicheln zu lassen.






    Jede streichelnde Hand ist willkommen, egal ob Mann oder Frau. Auch auf Gäste geht er offen und ohne Scheu freudig wedelnd zu. Ross ist ein großer Charmeur, der jeden Besuch um die Pfote wickelt.

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    49.005

    Standard Neues von Ross

    Soooo... Spazierengehen klappt auch an der kurzen Leine, auch wenn Ross manchmal ein wenig weiter vorweggehen würde




    Auch mit größeren Hunden geht Ross gerne spazieren, allerdings sollten diese nicht zu distanzlos sein am Anfang. Dann pöbelt der kleine Mann direkt und macht seinen Standpunkt auch mal durch Schnappen klar. Wie man auf dem Foto sehen kann, beruhigt sich die Lage jedoch wieder schnell ;)




    Auch nach so einem Spaziergang hat man auch ordentlich Hunger, aber bitte aus einem großen Napf. Diese kleinen Dinger findet er wohl zu beengend :)


  8. #8
    Team - Retriever in Not e.V.
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    5.367

    Standard

    Am Samstag war Ross großer Tag. Sein neues Frauchen und Hundefreundin Susi kamen zu Besuch. Gegenseitiges Beschnuppern war angesagt.



    Ist doch klar, dass sich eine Dame zunächst etwas bitten lässt.



    Erste Annäherung, man ist sich sympathisch. Und wie ging es weiter? Es wurde im Garten zusammen gespielt. Aber nicht überall muss ja die Kamera dabei sein.


    Lieber Kalle,

    ich wünsche dir ein langes und glückliches Hundeleben. Mit deinem Charme wirst du sicherlich alle um den Finger wickeln.

    Ein Dankeschön auch an dein neues Frauchen, das sich bewusst wieder für einen Tieschutzhund entschieden hat.

    Liebe Sonja, dir als Pflegefrauchen auch ein großes Dankeschön für deinen Einsatz, mit dem du Ross die ersten Schritte in sein neues Hundeleben geegnet hast.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein